Camp d'été Sans Demeure 2022
Ohne Bleibe Sommercamp 2022

Formulaire d'inscription / Anmeldeformular
FLYER

Ango – Vivre dans la tranquillité

Pratiquer ensemble en été est une tradition qui remonte à l'époque du Bouddha Shakyamuni. Ces trois sessions comprendront les activités traditionnelles de l’ango : zazen, samu (travail commun pour la communauté), repas, couture du kesa.

Chaque session est divisé en une période de préparation suivi d'une sesshin.

Pour les débutants, un accueil spécifique est prévu lors de chaque session. Durant les préparations, un temps d’activité corporelle quotidien est organisé.

L'organisation de l'ango est autogérée ; elle repose sur la contribution de tous. Nous proposerons à d’anciens pratiquants d’assumer certaines responsabilités pendant les sessions.

Godos

Françoise Shojaku Lesage

Françoise Lesage dirigera la première session,
du 26 juillet au 1er août.

Françoise Lesage a commencé la pratique du zen en 1978. Elle a été ordonnée nonne en 1985, au temple de La Gendronnière, par Étienne Zeisler. Elle assure depuis la responsabilité du groupe de Pontchartrain-Le Tremblay dans les Yvelines.

Après la mort d’Étienne en 1990, elle a choisi de suivre, au sein de l’AZI, l’enseignement de Philippe Coupey dont les disciples sont aujourd’hui regroupés dans la Sangha Sans Demeure. Elle dirige régulièrement des journées et sesshin en France et en Allemagne et fait des travaux de calligraphie et peinture pour la Sangha.

En 2018, elle a reçu de son maître le shiho (transmission du dharma) dans la lignée de maître Deshimaru.

Philippe Reiryū Coupey

Philippe Reiryū Coupey dirigera la seconde session,
du 3 au 12 août.

Philippe Reiryu Coupey, disciple de maître Deshimaru, enseigne à Paris et dans des sesshins (retraites) en France et en Allemagne.

Il a écrit et publié de nombreux livres sur le zen, notamment trois ouvrages de l'enseignement de maître Deshimaru. Ces livres sont disponibles en France, en Allemagne et aux États-Unis.

Son dernier livre publié est Fragments Zen.

Patrick Ferrieux

Patrick Ferrieux dirigera la troisième session,
du 14 au 20 août.

Patrick Ferrieux a reçu l’ordination de moine en 2000 de Philippe Coupey dont il est disciple, puis la transmission du Dharma en 2021. Il est membre du conseil d’administration du DZP depuis 2005. Il siège également au conseil d’administration de l’AZI et participe au réseau Zen simple assise.

Enseignant le tai chi chuan et le qi gong dans la lignée de maître Chu King Hung, il exerce par ailleurs son métier d’ingénieur en tant que conseil en management.

Lieu

MFR (Maison Familiale Rurale)
Domaine de la Saulsaie
La Saulsaie
01120 Montluel

Déroulement

La première et la troisième session comprennent chacune 3 jours de préparation suivis d'une sesshin de 2 jours et demi.

La seconde session comprend une préparation de 5 jours suivie d’une sesshin de 4 jours et demi.

Si vous souhaitez venir accompagné de vos enfants, contactez l’équipe d’organisation bien à l’avance et nous trouverons une solution avec vous pour en assurer la garde.

Toute demande de départ ou arrivée en dehors des jours prévus, ainsi que toute autre exception, doit être adressée au préalable aux organisateurs pour approbation par le godo concerné.

Inscription

Inscription à l'aide du formulaire d'inscription, au plus tard trois semaines avant le début de chaque session.

Adresse de contact : angosd2022@gmail.com

Après cette date, toute inscription entraîne des frais supplémentaires et des difficultés d’organisation : une majoration de 50 € sur les prix indiqués sera donc appliquée en compensation. Prévenez-nous avant ce délai si des contraintes particulières vous empêchent de vous engager.

S’inscrire comme assistant signifie rester 3 sessions à la Saulsaie. Cela permet de bénéficier d'un tarif préférentiel pour l’ensemble des 3 sessions. Les intersessions sont à régler en plus. Si vous vous engagez comme assistant, nous vous indiquerons les tâches à mener et vous devrez rester disponible entre les sessions pour transmettre les consignes. Inscrivez-vous obligatoirement avant le 1er juillet.

Tarifs

Pour chaque session, il y a trois tarifs possibles, que vous choisissez librement, selon vos ressources.

Si vous avez besoin d’une chambre seul ou à deux indiquez le nous. Nous y répondrons dans la mesure des possibilités. Si vous tenez absolument à ce type de logement, inscrivez-le en commentaire, avec si possible la raison associée, qu'elle soit médicale, organisationnelle ou autre, pour que nous puissions répartir au mieux les chambres disponibles.

Des difficultés financières ne doivent pas vous retenir de participer. Vous pouvez être aidé par la « caisse-voyage » pour votre trajet ou davantage. Contact : inscription@zen-road.org.

Sessions 1 et 3

Session 2

Prix assistant et intersessions

Le prix assistant est fixé à 650 € avec le prix d’intersession de 25 € par nuit.

Apporter

Accès

Voiture

Train

Gare SNCF : de préférence St-André-de-Corcy (desservie depuis Lyon Part-Dieu par TER en directon de Bourg-en-Bresse).

Sinon Montluel (desservie depuis Lyon Part-Dieu).

Avion

Aéroport de Lyon St-Exupéry.

Contacts pour le transport

Ango – Leben in Stille

Im Sommer gemeinsam zu üben ist eine Tradition, die auf Buddha Shakyamuni zurückgeht. Während der drei Sessionen finden traditionelle Ango-Aktivitäten statt: Zazen, Samu (gemeinsame Arbeiten für die Gemeinschaft), Zubereitung der Mahlzeiten, Kesa-Nähen.

Während aller Vorbereitungszeiten werden körperliche Aktivitäten angeboten. Für Anfänger wird es in jeder Session eine Einführung geben.

Unsere Sessionen werden ehrenamtlich organisiert. Sie stützen sich auf die Mitarbeit aller. Ältere SchülerInnen erhalten Gelegenheit, verschiedene Aufgaben wahrzunehmen.

Godos

Françoise Shojaku Lesage

Françoise Lesage wird die erste Session
vom 26. Juli bis zum 1er August leiten.

Françoise Lesage begann 1978 mit der Zen-Praxis. Sie wurde 1985 im Tempel von La Gendronnière von Étienne Zeisler zur Nonne ordiniert. Seitdem trägt sie die Verantwortung für die Gruppe von Pontchartrain-Le Tremblay im Departement Yvelines.

Nach Étiennes Tod im Jahr 1990 entschied sie sich, innerhalb der AZI der Unterweisung von Philippe Coupey zu folgen, dessen Schüler heute in der Sangha Sans Demeure zusammengefasst sind. Sie leitet regelmäßig Zazentage und Sesshins in Frankreich und Deutschland und macht Kalligraphien und Zeichnungen für die Sangha.

Im Jahr 2018 erhielt sie von ihrem Meister das Shiho (Dharma-Übertragung) in der Linie von Meister Deshimaru.

Philippe Reiryū Coupey

Philippe Reiryū Coupey wird die zweite Session
vom 3. bis 12. August leiten.

Philippe Reiryu Coupey, Schüler von Meister Deshimaru, unterweist in Paris während Sesshins (Retreats) in Frankreich und Deutschland.

Er hat zahlreiche Bücher über Zen geschrieben und veröffentlicht, darunter drei Werke aus der Lehre von Meister Deshimaru. Diese Bücher sind in Frankreich, Deutschland und den USA erhältlich.

Sein zuletzt veröffentlichtes Buch ist Fragments Zen.

Patrick Ferrieux

Patrick Ferrieux wird die dritte Session
vom 14. bis 20. August leiten.

Patrick Ferrieux erhielt im Jahr 2000 von Philippe Coupey, dessen Schüler er ist, die Mönchsordination und 2021 die Dharma-Übertragung. Seit 2005 ist er Mitglied des DZP-Verwaltungsrats. Er sitzt außerdem im Vorstand des AZI und beteiligt sich am Netzwerk Zen simple assise. Er unterrichtet Tai Chi Chuan und Qi Gong in der Tradition von Meister Chu King Hung und übt seinen Beruf als Ingenieur außerdem als Unternehmensberater aus.

Ort

MFR (Maison Familiale Rurale)
Domaine de la Saulsaie
La Saulsaie
01120 Montluel

Ablauf

Die erste und dritte Session umfassen jeweils 3 Tage Vorbereitung, gefolgt von einem zweieinhalbtägigen Sesshin.

Die zweite Session umfasst eine fünftägige Vorbereitung, gefolgt von einem viereinhalbtägigen Sesshin.

Wenn Sie Ihre Kinder mitbringen möchten, kontaktieren Sie das Organisationsteam bitte rechtzeitig und wir werden mit Ihnen eine Lösung finden, um ihre Betreuung sicherzustellen.

Jeder Antrag auf Abreise oder Ankunft außerhalb der vorgesehenen Tage sowie alle anderen Ausnahmen müssen vorab an die Organisatoren zur Genehmigung durch den jeweiligen Godo gerichtet werden.

Anmeldung

Anmeldung mit dem Anmeldeformular bis spätestens drei Wochen vor Beginn der jeweiligen Session.

Kontakt Adresse: angosd2022@gmail.com

Durch spätere Anmeldung entsteht finanzieller und organisatorischer Mehraufwand, der mit einer Erhöhung des Teilnahmebeitrags um 50 € auszugleichen ist. Sprechen Sie uns vor der Frist an, wenn Sie einen besonderen Grund haben der Sie zögern lässt, teilzunehmen.

Wenn Sie sich für 3 Sessionen in La Saulsaie als Assisten anmelden, profitieren Sie von einem Vorzugspreis für alle 3 Sessionen. Zwischensessionen sind zusätzlich zu bezahlen. Wir werden Sie mit Aufgaben betrauen und Sie müssen zwischen den Sessionen verfügbar bleiben, um die Übergabe zu gewährleisten. Die Anmeldefrist endet am 1. Juli.

Tarife

Für jede Session gibt es drei mögliche Tarife, die Sie je nach Ihren Ressourcen frei wählen können.

Wenn Sie ein Einzel- oder Doppelzimmer benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden im Rahmen der Möglichkeiten darauf eingehen. Wenn Sie unbedingt auf diese Art der Unterbringung angewiesen sind, schreiben Sie es als Kommentar, möglichst mit dem dazugehörigen Grund, sei er medizinischer, organisatorischer oder anderer Art, damit wir die verfügbaren Zimmer so gut wie möglich verteilen können..

Finanzielle Schwierigkeiten sollten nicht von der Praxis abhalten. Die „Reisekasse“ kann Unterstützung für die Reise- und auch für weitere Kosten gewähren. Bei Bedarf Anfrage bitte richten an: inscription@zen-road.org.

Sessions 1 und 3

  • Niedriger Preis : 300 €
  • Normalpreis : 370 €
  • Unterstützender Preise : 470 €

Session 2

  • Niedriger Preis : 480 €
  • Normalpreis : 580 €
  • Unterstützender Preise : 690 €

Assistenten- und Intersessionspreis

Der Preis für Assistenten wird auf 650 € festgelegt, mit einem Preis von 25 € pro Nacht für die Intersession.

Mitzubringen

  • Zafu, Zafuton oder Decke als Unterlage (Dojo-Boden: Teppich auf Kachelboden), Bequeme dunkle Klei-dung für Zazen, sowie Bekleidung, die für Samu geeignet ist; Haus- und Wanderschuhe.
  • Schale, Geschirrtuch, Löffel und Gabel, Bettzeug oder Schlafsack. Bettwäsche kann auch für 5,-€ vor Ort ausgeliehen werden. Zu jedem Bett gehört eine Nackenrolle und eine Decke.
  • Mobiltelefone sollten während des Ango nicht benutzt werden. Bitte organisieren Sie sich entsprechend im voraus.

Anreise

Auto

  • Von Paris, A6 in Richtung Lyon. Nach Villefranche, A46 in Richtung Marseille, dann Ausfahrt N°3 Villars-les-Dombes. Auf der D1083 in Richtung Bourg-en-Bresse. In St-André-de-Corcy, D4 in Richtung Meximieux. Dann rechts auf D2A, Straße nach Montluel. Nach 5 km: La Saulsaie.
  • Vom Süden, A46 dann selbe Strecke.
  • Von Genf, A42, Ausfahrt Nr. 6 Balan/Dagneux, in Richtung Montluel. In Montluel, D2A in Richtung Jailleux. Nach 6 km: La Saulsaie.

Zug

Nach Lyon gibt es TGV-Verbindungen von Zürich, Brüssel oder Frankfurt a.M. (über Mannheim und Karlsruhe). Die Deutsche Bahn bietet für Frühbucher eine begrenzte Anzahl sehr günstiger Tarife an. Ansonsten sind die Fahrscheine manchmal günstiger, wenn sie über die Webseite der SNCF gekauft werden!

Siehe SNCF connect

Von Lyon Part-Dieu: vorzugsweise St-André-de-Corcy (TER in Richtung Bourg-en-Bresse). Ansonsten Montluel (TER in Richtung Montluel).

Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen ist Lyon St-Exupéry. Mit dem Pendelbus „Rhône Express„ nach „Lyon Part-Dieu“. Dann mit dem Zug. Siehe Lyon aéroports

Kontakte zur Reise